Kustos kommentiert nicht mehr -
Der Blog schweigt wegen "antifaschistischer" Angriffe.

Samstag, 28. April 2012

Top Job

Noch nie gab es in Deutschland so viele Menschen in Lohn und Brot - das behauptet jedenfalls die Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA). Das mit dem Lohn wollen wir mal glauben, aber auch Brot? Trocken Brot, wenn man genauer hinschaut. Im Überschwang einer zyklischen Hochphase der Wirtschaft sammeln sich allerhand Trittbrettfahrer des Niedergangs: Lohndrücker, Sozialdemonteure und andere Reformer, um mit dem Aufschwung das zu machen, was in der Rezession sowieso passiert: Druck auf die kleinen Leute auszuüben.

Sonntag, 22. April 2012

Abgaben-Angeber


Deutschland boomt. Nicht nur ein Wachstum der Bevölkerung, steigende Investitionen in Zukunftstechnologien, mehr Deutsche unter Beschäftigung als jemals zuvor und zwei Billionen Euro Staatsverschuldung stehen in den Statistiken, sondern jetzt auch eine durch den Boom verursachte steigende Abgabenlast. Das klingt nicht sozial gerecht, also soll es von den Verantwortlichen nach bewährter Methode wegretouschiert werden. Dummerweise fällt das diesmal schwer, denn durch die Inflation sind gleichzeitig auch noch die Nettoreallöhne gesunken.

Sonntag, 15. April 2012

Statistik im Stau

Verkehrsminister Ramsauer macht sich gerne mit unmodernen Positionen unbeliebt, was ihn bei Konrad Kustos geradezu beliebt macht. Leute, die gegen den Mainstream-Verkehr fahren, sollten schon wegen dieser „bewusstseinserweiternden“ Funktion von uns Skeptikern ein paar Ampeln auf Grün geschaltet bekommen – selbst wenn sie bei ihrer Fahrt auch mal in Sackgassen landen können. Diesmal ist sein Versuch zu loben, der Verkehrssicherheit nicht weiter mit der populären Verbots- und Verregelungspraxis, sondern mit derzeit so unpopulären wie umso notwendigeren Themen, beispielsweise einem „Appell an Verstand und Verantwortungsbewusstsein“, zu dienen. Hintergrund des ganzen ist die diesjährige Zunahme von Verkehrsunfällen mit Personenschaden, die von Statistikern des Niedergangs zu Horrorszenarien aufgeblasen wurde und auf eine weitere Demontage von Freiheit zielt.


Sonntag, 8. April 2012

Oster Poster

Zu Ostern wird uns wieder ein Ei ins Nest gelegt: Wir kriegen eine „Demografiestrategie“. Die Nestbeschmutzer, die das planen, sitzen in der Regierung und streiten sich gerade, ob das Unternehmen mit oder ohne Demografiesteuer für die gesamte arbeitende Bevölkerung ab 25 Jahren einhergehen soll. Sicher können wir schon jetzt sein, dass, egal wie das ausgeht, es auf unsere Kosten sein wird.

Dienstag, 3. April 2012

Nach-Gedacht: Solarstrom

Als hier im Januar der Post zum Thema Solarstrom erschien, hätte man noch witzeln können: „Wie geht’s dem Solarstrom? Na, so la(r)la(r).“ Doch jetzt ist mit Q-Cells der vierte große Produzent in Deutschland insolvent, und für diese Industrie, in die Staat und Bürger Milliarden an Förderung investiert haben, bricht die Eiszeit an.

Sonntag, 1. April 2012

Verkehr(te)s Recht

Welcher Autofahrer unter Euch hat schon mal ein Temposchild übersehen und ist dann (nach Maßgabe dieses Schildes) deutlich zu schnell gefahren? Wen hat dabei sogar die Radarfalle geblitzt? Euch alle? Dann habt Ihr noch mal Glück gehabt, denn Ihr seid knapp an einem Gerichtsverfahren vorbeigeschrammt, Ihr seid auch nicht vorbestraft und schon gar nicht im Gefängnis. Das wird aber demnächst anders sein, wenn Ihr Prof. Dr. Gerrit Manssen und die ihn stützende proto-totalitäre Gutmenschen-Mentalität nicht stoppt, die aus den ehrenwertesten Gründen an die Substanz der freiheitlichen Gesellschaft geht. „Gefängnis für Raser“ ist sein Credo, und damit schüttet er das Kind mit dem Bade aus. Natürlich will nicht nur er nicht leichtfertig Tote und Verletzte im Straßenverkehr riskieren, aber seine Vorschläge sind so ehrenwert wie ein Ehrenmord.